Donnerstag, 25. Juni 2015

Lebst Du schon oder träumst Du noch???


Heute wird's privat… hehe…
Na ja, ich meine, ich schreibe hier meist über kreative Dinge und halte das Private eher raus…
Heute mal  nicht ;)

Nichts Ernstes… Mir ist nur danach ein paar Gedanken los zu werden ;)




Hat nicht jeder von uns einen Traum? Oder gleich mehrere???
Manche sind vielleicht unrealistisch (die meine ich aber nicht) aber viele bleiben unerfüllt weil die "Umstände" es nicht zulassen…

Hmm… Kenn Ihr doch, oder? Man wünscht sich zB. eine Weltreise, aber die Finanzen, die Kinder, usw…
Oder würde gerne auswandern, oder den Beruf wechseln… Ach da gibt es so viele unerfüllte Träume...

Aber man macht es nicht, weil es "vernünftiger" ist bei dem was man hat zu bleiben. Schliesslich ist so vieles unsicher...
Man lebt mit Sehnsüchten und unerfüllten Träumen weil man sich nicht traut… Aus Angst zu versagen, oder aus Angst vor einer Enttäuschung.

Die Joblage ist nicht rosig und man schmeisst nicht einfach einen sicheren Job hin nur weil man ihn doof findet und macht mit, sagen wir mal 40 Jahren einen neue Ausbildung…
Man hat schliesslich zB. ein Haus zum Abbezahlen und Kinder die extrem viel Geld kosten… Man opfert also meistens das eigene Glück, die eigenen Wünsche der Umstände bzw. Sicherheiten wegen.

Doch manche haben den Mut, das sind aber nur sehr sehr wenige Menschen… Und die hält man gleichzeitig für wahnsinnig UND bewundernswert ;) 
Diese Menschen beneidet man insgeheim… Ist doch so... Man wünscht sich den selben Mut und doch sitzt man auf dem Hintern und träumt nur vor sich hin… 

Die Tage, Monate und womöglich sogar Jahre verfliegen und man geht brav seinen Verpflichtungen nach… Erzieht die Kinder, sorgt für sie… Gibt sich in der Ehe größte Mühe und womöglich klappt das alles auch ganz wunderbar… 
So wie bei uns zB… Ich kann mit reinem Gewissen ganz stolz behaupten dass mein Held und ich das mit der Familie bis jetzt toll hinbekommen haben…




Aber… 

Ja genau… Das kleine ABER, dass einen etwas wurmt… Mich zumindest… Und dieses Jahr habe ich mir Zeit genommen… Viel Zeit… Nur für mich und meine Gedanken. 

Habe einiges ( nicht alles;) )hinterfragt… Seit meinem Vornamenswechsel hat sich bei mir eh unglaublich viel getan.

Ich habe lange Zeit gedacht solche Wünsche die nicht zu den Umständen passen sind Luxus den man sich nicht leisten kann. 
Sie sind egoistisch und sollten deswegen auch nur Träume bleiben… 

Aber warum??? 

Warum sollte man auf etwas, was einem so wichtig ist freiwillig verzichten? 
Wünschen wir uns für unsere Kinder etwa nicht, dass all ihre Wünsche und Träume in Erfüllung gehen? 
Versuchen wir sie nicht sogar öfters in die richtige Richtung zu schupsen nur damit das irgendwann klappt??? Und uns versagen wir das…




Meistens liegt es am finanziellen Aspekt… Es ist schlicht und einfach nicht genug Geld da um sich den großen Traum zu erfüllen… 
Aber ist das wirklich so? Wenn man ganz ehrlich mit sich ist…
Was ist man denn in Wirklichkeit bereit für seinen Traum zu tun? 
Wie unbequem darf es denn für eine Weile werden um etwas so wichtiges zu erreichen?

Ich denke, seien wir da mal ehrlich, in den meisten Fällen (natürlich nicht in allen) ist man einfach zu faul oder zu ängstlich… Man wünscht es sich, aaaber… Es gibt zig Gründe alles so zu lassen wie es ist…
Es ist zu gefährlich, zu unvernünftig, zu kostspielig, zu unsicher… 

Doch es gibt auch Gründe dafür zu kämpfen. Seine Ängste oder Faulheit zu überwinden. 

Ich zumindest möchte unbedingt irgendwann behaupten können: ich habe gelebt… 
Nicht nur funktioniert und meine Pflicht erfüllt… 
Ich habe das Leben wirklich in vollen Zügen genossen!!!
So richtig und nicht nur ein bisschen… 

Denn, habe ich nicht genug Tage hinter mir die ich lieber vergessen möchte? 
Soll es genug sein eine gute Mum und Ehefrau zu sein? 
Es ist ja nicht schlecht und sicher mehr als viele Menschen je gehabt haben… Und darf man sich mehr wünschen obwohl man weiss so viele andere haben nicht mal das was wir haben???




Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass zumindest für mich nun nichts anderes mehr in Frage kommt… Wie sollen meine Kinder es lernen für Ihre Träume zu kämpfen wenn ich es ihnen nicht vorlebe… Sollen auch sie mit dem zufrieden sein was sich für sie "ergeben hat" oder sollten sie mehr vom Leben wollen? 

Und falls sich jetzt jemand überlegt, dass sich das hier alles nach einer Midlifecrisis anhört, den kann ich beruhigen… Nein ich stelle nicht mein ganzes Leben in Frage. Darum geht es nicht. Es geht nur um das gewisse "Extra" das noch fehlt...

Und wenn jetzt jemand von Euch so etwas nicht kennt… Also keine Gedanken hat wie: "Das würde ich noch sooo gerne haben, machen, erleben…ABER…"
Nun dann kann ich ihn nur beglückwünschen!!! Denn dann ist er wunschlos glücklich :) 

Ich habe sie noch… Meine Wünsche, die unbedingt in Erfüllung gehen sollen… Aber nicht von alleine… Ich bin bereit dafür zu arbeiten und zu kämpfen… Und zwar ab sofort und nicht wenn es dann mal besser passt ;)

Und nun würdet Ihr vielleicht gerne wissen was meine Wünsche sind??? 
Tja die sind erstmal privat…hihi… 
Und Ihr wisst über Privates schreibe ich hier nicht viel ;)

Aber Ihr erfahrt es wenn es so weit ist… Wenn ich mir den Ersten erfüllt habe… Jetzt heißt es für mich erstmal sparen, denn auch mein Traum kostet Geld dass eigentlich nicht da ist ;) Und unvernünftig ist er auch… hehe… 

Auf jeden Fall wünsche ich uns allen nun eine große Portion Mut, einen starken Willen und Durchhaltevermögen :))



Kommentare:

  1. Liebe Nell
    Du sprichst mir aus der Seele...genau so geht es mir im Moment auch.....nur müssen meine Träume noch ein wenig hinten anstehen....aber ich freu mich darauf wenn ich sie realisieren kann...ich wünsche dir das du deine Träume verwirklichen kannst und freue mich dann zu lesen, welche das waren....
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  2. du machst es ja sehr spannend!!!
    und ja, meist verwehrt man sich, auch nur ein bischen unvernünftig zu sein, aber hee, was soll es - man lebt nur 1x!
    und deshalb bauen wir uns im Moment unser Traumhaus, auch wenn es unvernünftig ist (wir haben ja eigentlich ein Haus) und jede Menge Geld kostet und Arbeit macht ......
    und wenn das fertig ist, träume ich von einer Hühnerschar im Garten .... :)
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. BRAVO ! j'adore tes petits animaux en tricot !

    AntwortenLöschen
  4. BRAVO ! j'adore les petits animaux tricotés !

    AntwortenLöschen
  5. hi, ich stimme dir total zu...mach das was du möchtest!!! und wenn man dafür sparen muß...dann ist es eben so...nachdem meine mutter ganz plötzlich letztes jahr gestorben ist, hat sich für mich auch einiges an wertigkeit verändert...und ich habe das gefühl es ist besser so!° ich drücke die daumen für den ersten deiner träume und bin schon gespannt ♥ nico

    AntwortenLöschen
  6. liebe Nell - ich denke, Du bist eine sehr mutige Frau! Und nur mutige Frauen können so denken, wie Du denkst. Und nur mutige Frauen, schaffen es am Schluß, genau so zu leben wie sie leben und damit dann glücklich zu sein. Von daher bin ich mir sicher, dass Du all Deine Träume verwirklichen wirst, ohne, dass es zu viele "Opfer" geben wird. Ich denke, Deine Kinder werden Dich verstehen und stolz auf Dich dann sein und sagen: wow, meine Mum hat mir vorgelebt, wie es gehen kann. Ich bin stolz auf sie (ihre Mum). Und bei Deinem Mann mache ich mir ohnehin keine Gedanke: er ist mit Sicherheit jetzt schon stolz auf Dich und wird Dich in allem auch weiterhin unterstützen. Ich glaube, dass wir beide da sehr ähniche Männer haben.
    Ich bin gespannt, welchen Traum Du Dir erfüllen wirst - und ich bin mir auch sicher, Du wirst immer wieder einen Traum haben, den Du Dir dann irgendwann erfüllen wirst - so schätze ich Dich aus der Ferne ein.
    Liebe Grüße
    Jacqui

    Übrigens: ich finde den Satz klasse: wenn nicht jetzt, wann denn dann?!? - es liegt so viel Wahrheit in dem Satz (und nach dem lebe ich auch)

    AntwortenLöschen
  7. Ja du sprichst mir aus der Seele ....seit Jahren zaudere ich, hab einen Job der Sicherheit gibt - regelmäßige Bezüge - und einen mit Herzblut, Kreativität - Design und alles was mir Spaß macht, aber den anderen an den Nagel hängen - dafür fehlt mir immer noch der Mut in der heutigen Zeit - aber ich denke auch Tag X kommt !!!
    lieben Gruß und viel Freude dir beim Wünsche realisieren !!!!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nell,
    ich kann dich voll und ganz verstehen, es geht mir genauso. Ich hatte auch mal so viele Träume, aber mit Familie und kleinen Kindern kann man vieles nicht umsetzen.
    Jetzt wo mein Sohn 17 1/2 ist bekomme ich schön langsam ein richtiges Kribbeln im Bauch und meine Träume kommen wieder hervor, weil ich weiß, dass es eventuell bald doch wieder möglich ist.
    Noch etwas dazulernen und eine Fortbildung machen oder sogar für 2-3 Monate eine Auszeit nehmen und ins Ausland zu gehen.

    Schon alleine das Gefühl, dass es dann möglich ist, macht mich glücklich. Mal sehen...

    Liebe Grüße
    Sybille

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nell,

    ABSOLUT. du hast genau die richtigen Worte gefunden. Natürlich würde ich zu gern wissen was dein traum ist für den du jetzt kämpfst :-))) Und: die herausforderung ist doch (jetzt) diese positive Energie zu halten! Wie gelingt uns das?? Bei mir gibt's derzeit noch viele auf-und abs... in "klaren"momenten scheint es keine hindernisse mehr zu geben... und in den anderen.... da scheint es wieder nur das "erste, normale" leben zu geben. es muss also eine art sanften übergang geben, vielleicht dass man sich immer wieder klar macht, die Verbindung zwischen beiden Seiten besteht und geht nicht kaputt, auch wenn es auf dieser "Brücke" manchmal so neblig ist, dass man die andere seite nicht mehr sieht... sie ist da und wartet (hoffentlich) auf mich, so lange ich auch brauche, um endlich aufzubrechen...GLG Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nell, ein Träumch von mir wäre schon, so toll wie du HANDARBEITEN und Blogs schreiben zu können..... Hochachtung.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nell, ein Träumchen von mir wäre schon, so toll handarbeiten und blogs schreiben zu können wie du.. Ich liebe Tilda, ich liebe rosa-weiß genähte Dinge. Ganz viel Mädchen und Prizessin....
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Dann wünsch ich dir ganz viel Glück und reichen Geldsegen! Ich bin der Meinung, dass es kein Aber gibt. Wenn man etwas will, schafft man es auch! Deshalb freu ich mich, schon bald zu lesen, was du dir sooo gewünscht hast... Liebe Grüsse von einer momentan total wunschlos glücklichen.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nelly, ein wunderbarer Post der zum nachdenken anregt!
    Man sollte niemals aufhören zu träumen und wie Du schon sagst, alles versuchen, sie doch zu verwirklichen...
    Ein Traum meinerseits wird sich hoffentlich nächstes Jahr erfüllen, ich werde bei IG berichten;-)
    Ich wünsche Dir für die Umsetzung Deiner Träume alles Gute und viel Glück!
    Liebste Grüße
    Nina/jaliome

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe seit 40 Jahren den Wunsch mit mir rumgetragen, mal nach Australien zu fliegen. An Weihnachten hatte ich frei und mal wieder Zeit zum Nachdenken. Da habe ich beschlossen, endlich die Reise in Angriff zu nehmen. Wir haben vor 6 Wochen gebucht und fliegen nächsten Februar.
    Ich glaube es aber erst, wenn ich dort bin.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  15. So beautifull colors at your home <3

    AntwortenLöschen