Mittwoch, 11. Mai 2011

I'm frustrated...

Ich bin so frustriert...
Und irgendwo auch traurig und wütend... Mich wütend zu bekommen ist gar nicht so einfach...

Ich brauche ganz dringend den Einkommensnachweis vom Finanzamt... Denn man hat ja kaum eine andere Möglichkeit als Selbständiger das nachzuweisen was man verdient hat... Also haben wir schon dieses Jahr gaaaaanz früh die Steuererklärung gemacht und eingereicht. Nach etwa 6 Woche erfuhr ich, dass sie aus Versehen in der falschen Abteilung (nur für Privatleute) lag und nun endlich in die richtigen Hände weitergeleitet worden ist...

Ein paar Tage später bekam ich per Post eine neue Steuernummer... Hmm??? Dachte ich... Ist egal, hauptsache sie kümmern sich endlich darum.

Als weitere Wochen vergingen rief ich an und fragte nach. Und bekam als Antwort: Nein es wurde noch nicht bearbeitet... Und ein "Ups, das liegt aber schon sehr lange bei uns... Wir werden es jetzt vorrangig bearbeiten".

Das war letzte Woche... Und Ihr glaubt es nicht heute kam ein Brief vom Finanzamt...
Mein Herz schlug etwas höher als ich den Briefkasten aufmachte... Ich habs ja nicht glauben wollen, dass es endlich so weit wäre...

Ich machte den Brief auf und bekam... Was wohl... Eine neue Steuernummer... seufz...

Ich könnte heulen... Brauche diesen Wisch doch so dringend... Eine andere Behörde wartet NUR noch auf diesen einen Nachweis... Und das seit Wochen...

Ich hab so vieles zu zeigen, aber mir ist die Lust dazu definitiv abhanden gekommen... Ich geh jetzt schmollen, auch wenn das so gar nicht meine Art ist... Aber heute ist es so grau, wie meine Stimmung...
Eigentlich könnte ich heute sogar beim Me Made Mittwoch mitmachen, war schon drei Wochen nicht dabei :o(
Einen Kaffee könnte ich jetzt gebrauchen...
Machs gut Mädels...
Ich drück Euch...

Kommentare:

  1. ss
    c( )
    ==== mit einem lieben Gruß

    Kopf hoch! Ich weiß wie ärgerlich das ist, vor allem weil man nur ohnächtig und hartnäckig darauf hoffen kann, dass sich alles fügt.
    Aber es wird sicher...alles Gut!

    zuversichtliche Grüße

    Nicole

    (Die trotzdem neugierig auf dein Me made ist ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Am Besten freitags vormittasg fröhlich mit allen Unterlagen hingehen. Dann geht es meistens rucki zucki mit der Bearbeitung. Beim Abschied ein gut gelauntes 'Schönes Wochenende'. LG Katja

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne das auch - wer wohl nicht - aber Du hast es einfach schmunzeltoll geschrieben .......und wenn man beim Amt fragt - NEIN, bei uns passiert sowas nicht ......Monate später.....
    Aber Gnde uns Gott, wir sind mit der UMST.Erklärung im Rückstand - ein Tag drüber werden 10% Säumniszuschlag fällig - was mich am meisten immer ärgert, es kommt kein tut uns leid, oä.
    Kopf hoch und warten - ich wünsche Dir viel Langmut
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  4. Oh weia, Deutschlands Mühlen mahlen langsam . . .

    Bei uns scheint die Sonne, komm doch vorbei, wir nehmen uns dann jede eine Liege und legen uns in die Sonne mit einem leckeren Kaffee!!!

    Denk dran, ärgern gibt Falten *grins*

    Bin mal gespannt auf Deine neuen Sachen, bekomme bitte schnell Lust, sie zu zeigen ( neeeeeee, neugierig bin ich nicht ) ;)

    Liebste Gruesse,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da könnte ich Geschichten erzählen... geholfen hat letztlich unser Steuerberater.
    Falls das für dich keine Option ist, wäre vielleicht ein Lohnsteuerhilfeverein (so heißt das, glaube ich) eine gute Adresse, um Hilfe zu bekommen. Nach unserer Erfahrung ist man ohne fachkundige Unterstützung da ziemlich ausgeliefert.

    Kopf hoch, lass dich nicht unterkriegen. Ich halte dir die Daumen, dass alles gut wird.

    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Oh Mann, was ein Alptraum. Vor allen Dingen, wenn man selbst auf heißen Kohlen sitzt und nicht weiter kommt.

    Ich hoffe, die bekommen das bald für dich geregelt, denn wir leiden ja schließlich auch darunter, wenn wir nichts schönes von dir zu sehen bekommen *lach*

    Trink´ dir einen Kaffee, schmoll´ ein wenig und morgen sieht die Welt schon wieder anders aus.

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  7. Soooooooooo, trotzen muss ich auch noch mit Dir, bei der Überschrift habe ich einen mächtigen Schrecken bekommen!!!!!!

    Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Kopf hoch! Ändern kannst Du jetzt eh nix.... ich hol mir auch einen Kaffee und wir gucken zusammen ein paar feine Bildchen im www, dann wird's wieder aufwärts gehen!

    AntwortenLöschen
  9. Oh je, so was kenne ich. Vor allem frage ich mich immer, wie so was sein kann. Wenn ich in meinem Geschäft so arbeiten würde, wäre ich schon längst arbeitslos. Aber die Ämter dürfen sich anscheinend alles erlauben.

    Kopf hoch. Vielleicht solltest du tatsächlich perönlich mit all deinen Unterlagen hingehen u. dich nicht abwimmeln lassen. Schließlich wollen die ja auch was von dir - nämlich dein Geld.

    Toi toi toi.

    Gruß Gabriele
    ...

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, nur nicht frustriert sein!! aus genau solchen Situationen kann man lernen. Ich bin nun 1 Jahr selbständig und ich habe "Gelassenheit" und "No Stress" gelernt. Es tut mir sehr gut!
    Zu Beginn musste ich mich über so viele Dinge ärgern, sei es Bürokratie oder Lieferanten, ich bekam nur schlechte Laune und geändert hat sich trotzdem nichts. Einfach dran bleiben, höflich aber bestimmt sein!
    Und jetzt gönn dir eine Tasse Kaffee!
    Herzliche Grüsse, Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Shabby-rose-cottage,

    als Finanzbeamtin kann ich dir nur raten:
    bleib am Ball und ruf einmal wöchentlich an!!
    Sonst landet deine Erklärung im nächsten "zu bearbeiten" Stapel in der nächsten Stelle ... und die nächste Urlaubszeit (Pfingstferien ) kommt.

    LG
    Steffi G.

    AntwortenLöschen